UNSERE GEPLANTEN PROJEKTE

Ein jugendzentrum in/nahe masaka

Unser Ziel ist es, Jugendlichen in Masaka eine Möglichkeit zu bieten, ihre Freizeit sinnvoll zu verbringen und sie dadurch von der Straße zu holen und von Alkohol und Drogen fernzuhalten.

Dafür planen wir ein Jugendzentrum, in dem die Jugendlichen die Möglichkeit haben, Sportarten wie Fußball, Volleyball und weitere im Freien auszuüben. Außerdem sollen Räume für Spiele, Musik, Hausaufgaben und Workshops geschaffen werden. Dieses Jugendzentrum wäre das erste im Masaka-Distrikt und eine große Bereicherung für die Jugend.

 

Der erste Umsetzungsschritte für dieses Projekt wäre, dass ein Grundstück gekauft werden müsste, auf dem dann das künftige Jugendzentrum gebaut werden kann. Anschließend müssten die Verbindungen zu Wasser und Elektrizität hergestellt werden. Für das Jugendzentrum wäre eine Küche, wie auch Toiletten unerlässlich.

Für die Unterstützung der Kinder bei ihren Hausaufgaben und ihre Betreuung bräuchten wir Fachpersonal, wie beispielsweise Sozialarbeiter*innen und Lehrer*innen.

Des Weiteren könnte in diesem Gebäude auch ein großer Konferenzraum seinen Platz finden. Dies würde ermöglichen, dass dort die Workshops für die Patenkinder und ihre Familien stattfinden könnten und nicht mehr jedes Mal nach einem geeigneten Ort gesucht werden müsste. Wenn das Jugendzentrum nahe an/ in Masaka situiert wäre, wäre es für die Familien gut erreichbar.