FUTURE FOR UGANDAN CHILDREN GRUNDSCHULE

Über die aktuellen Entwicklungen und die Verwirklichung unserer Ziele findet sich mehr unter Aktuelles bzw. unter den einzelnen Unterpunkten.

INFOS ZUR SCHULE & AUSGANGSLAGE

Die Future for Ugandan Children Grundschule befindet sich in der Kirchengemeinde Kkindu in der Diözese Masaka. Sie liegt in einer abgelegenen Gegend des Dorfes Kyanamukaaka 17km von der Stadt Masaka entfernt. Die Bewohner*innen dieser Gegend sind meist Bauern und sehr arm. Andere Schulen liegen weit entfernt. 

Aus diesem Grund ist die Mehrheit der jugendlichen Dorfbewohner*innen lange gar nicht zur Schule gegangen.

 

Um diesen Missstand zu beheben, haben die Eltern einen kleinen „Unterschlupf“ gebaut, der als Schule genutzt wurde. Ein ehrenamtlicher Lehrer unterrichtete die Kinder in allen Fächern. Bei starkem Wind und Regen musste der Unterricht ausfallen, da die "Gebäude" nicht vor dem Wetter schützten. 2018 kauften wir das Grundstück, auf dem die provisorische Schule stand. In den dann folgenden Jahren konnten wir immer wieder kleine und größere Teilprojekte realisieren. Zu mehr Informationen dazu gelangen Sie über die einzelnen Buttons weiter unten auf der Seite.

Bilder vom provisorischen Schulgebäude 2018

AKTUELLER STAND

Momentan haben wir neun Klassenräume (für jede Klassenstufe ein eigenes Klassenzimmer), Unterkünfte für die Lehrer*innen, eine Wasserversorgung, Elektrizität, eine Küche, Verwaltungsräume sowie drei Toiletten. Nach momentanem Stand besuchen ca. 300 Schüler*innen die Schule.

An der Schule werden außerdem sechs Lehrer*innen und eine Köchin beschäftigt.

Um die momentan laufenden Kosten für Lehrer*innen, die Schulmaterialien und das Mittagessen des Schulbetriebs zu bezahlen, werden 3360€ im Jahr benötigt.

Stand: September 2021

Erreichte und noch offene Ziele für die Schule